CO Melder schlug in Wohnhaus an

Datum: 14. Januar 2021 um 10:24
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS
Dauer: 1 Stunde 6 Minuten
Einsatzart: Schadstoffeinsatz 
Fahrzeuge: KRF-S, RLF-A 2000


Einsatzbericht:

Zum ersten Einsatz im Jahr 2021 wurden wir heute, dem 14.01 um 10:24 Uhr gerufen. Eine Hausbesitzerin meldete über den Feuerwehrnotruf 122, dass ihr CO Melder (Kohlenstoffmonoxid Melder) im Keller angeschlagen hatte. Kohlenstoffmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses sowie toxisches Gas. Die Hausbesitzerin handelte genau richtig und verließ das Haus und lüftete den Raum bis zum Eintreffen der Feuerwehr.

An der Einsatzstelle angekommen wurde durch den Einsatzleiter eine erste Erkundung durchgeführt. Ein Atemschutztrupp stand ebenfalls in Bereitschaft. Nachdem bei der ersten Erkundung nichts ausfindig gemacht werden konnte, wurde der Schadstoffberatungsdienst des BFKDO Baden nachalarmiert. Dieser führte mittels Mehrgasmessgerät eine genau Kontrolle des Kellers durch und konnte keine erhöhten Werte feststellen. Abschließend wurde der zuständige Gaslieferant kontaktiert, um die weiter Vorgehensweise mit der Besitzerin zu klären.

Nach rund 1 Stunde konnten alle Kräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.