Fahrzeugbergung nach Wildunfall

Datum: 25. November 2019 um 17:45
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Technischer Einsatz 
Fahrzeuge: KRF-S, RLF-A 2000


Einsatzbericht:

Am Montag um 17:45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Trumau mittels Sirene, Pager und SMS zu einer Fahrzeugbergung auf die L156 Richtung Traiskirchen alarmiert.

Durch einen Zusammenstoß mit einem Wildtier wurde der VW stark beschädigt, sodass dieser die Fahrt nicht mehr selbstständig fortsetzen konnte. Der Lenker blieb bei diesem Unfall zum Glück unverletzt.

Nach erfolgter Unfallaufnahme der Polizei und dem Absichern der Unfallstelle wurde mit der Fahrzeugbergung begonnen. Der fahrunfähige PKW wurde auf die Abschleppachse verladen und gesichert abgestellt. Abschließend wurden noch ausgetretenen Betriebsmittel gebunden und die Straße gereinigt.

Nach rund 1 Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.