LKW verlor große Menge an Hydrauliköl

Datum: 9. März 2021 
Alarmzeit: 10:47 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS 
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten 
Art: Schadstoffeinsatz  
Fahrzeuge: KRF-S, RLF-A 2000, HLFA 1 


Einsatzbericht:

Kurz vor 11 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Trumau am 09.03.2021 zu einem Schadstoffeinsatz mit dem Stichwort “LKW hat Hydrauliköl verloren“ alarmiert. Nachdem laut Ausrückeordnung das HLF mit dem Ölbindemittelcontainer beladen wurde, macht sich dies in Kombination mit RLF und KRF-S auf den Weg zum Einsatzort.

Am Einsatzort angekommen wurden wir schon von der anwesenden Polizei erwartet und in die Lage eingewiesen. Der Fahrer des LKW’s war gerade dabei ein Bausilo aufzuladen, als sich ein Leck im Hydraulikschlauch bildete und das komplette Öl fast zur Gänze auf der L156 auslief. Der Fahrer konnte den LKW noch von der Landesstraße entfernen und in die Seitengasse lenken.

Unsere Aufgabe bestand darin, ein weiteres Auslaufen des Öles zu verhindern. So wurde unter den defekten Schlauch eine Auffangwanne platziert und das ausgelaufene Öl auf der Landstraße bis zum Eintreffen einer Hochdruckreinigungsmaschiene gebunden.

Nach rund 1 Stunde konnten alle Kräfte wieder einrücken die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.