Schneeverwehungen sorgten für Totalsperre und zahlreiche Einsätze

Datum: 21. Januar 2022 um 11:57
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS
Dauer: 4 Stunden 53 Minuten
Einsatzart: Technischer Einsatz 
Fahrzeuge: KRF-S, RLF-A 2000, WLF-K


Einsatzbericht:

Am Freitag, den 21.01 sorgte der Schneefall und der Starke wind für eine Totalsperre der L154 Richtung Münchendorf. Zur ersten Fahrzeugbergung mussten wir um 11:57 Uhr ausrücken. Nachdem der Wind nicht nachließ und sämtliche Landstraßen in unserem Einsatzgebiet komplett mit Schnee bedeckt waren entschied sich das Kommando auf dem Voraus, Rüst und Wechsellader Schneeketten anzulegen.

Schon bei der ersten Fahrzeugbergung auf der L154 stellte sich heraus das nicht nur ein klein LKW im Schnee feststeckte, sondern auch noch andere PKW. Alle samt konnten wieder auf die Straße gezogen werden und ihre Fahrt selbstständig fortsetzen.

Nach einer kurzen „Pause“ folgte um 16:07 die nächste Alarmierung. Ein Pkw kam auf der L156 Richtung Moosbrunn von der Fahrbahn ab und kam im Graben zum Stillstand. Mittels Seilwinde konnte der PKW wieder auf die Straße gezogen werden und seine Fahrt selbstständig fortsetzen.

Insgesamt standen rund 20 Kameraden an diesem Tag im Einsatz.