Schwerer Verkehrsunfall auf der B16

Datum: 7. Mai 2022 um 16:55
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS
Dauer: 1 Stunde 51 Minuten
Einsatzart: Technischer Einsatz 
Fahrzeuge: KRF-S, RLF-A 2000, HLFA 1, WLF-K, MTF


Einsatzbericht:

Am Samstag, den 07.05.2022 um 16:55 Uhr wurden wir mittels Sirene, Pager und SMS zu einem Verkehrsunfall mit möglichen Verletzten alarmiert.

Noch während des Ausrückens bestätigte sich die Meldung und es wurde auf Alarmstufe 2 erhöht, da noch eine Person im Fahrzeug eingeschlossen war. So wurde gemäß Alarmplan auch die Feuerwehr Oberwaltersdorf alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen waren der Rettungsdienst und zwei Feuerwehrärzte bereits anwesend und kümmerten sich um den verletzten Fahrer. Sofort wurde mittels hydraulischem Rettungssatz die Tür entfernt um anschließend den Fahrer befreien zu können und dem Rettungsdienst zu übergeben.

Einige hundert Meter weiter vorne war das zweite Unfallfahrzeug zum Stillstand gekommen. Zum Glück befanden sich in diesem keine Personen mehr, denn diese wurden bereits vom Rettungsdienst versorgt.

Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei konnte mit den Bergungsarbeiten begonnen werden. Die Straße wurde gereinigt und von herumliegenden Teilen befreit. Beide Unfallfahrzeuge wurden mittels Kran geborgen und gesichert abgestellt. Die B16 war rund 1 Stunde gesperrt.

Die Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen klappte hervorragend. Nach rund 2 Stunden konnten alle Kräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Fotos: FF Trumau, https://www.monatsrevue.at/chronik/schwerer-unfall-cabrio-flog-durch-die-luft/