Verkehrsunfall endete tödlich

Datum: 8. Oktober 2021 
Alarmzeit: 5:31 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS 
Dauer: 2 Stunden 24 Minuten 
Art: Technischer Einsatz  
Fahrzeuge: KRF-S, RLF-A 2000, HLFA 1, WLF-K 


Einsatzbericht:

Am Freitag dem 08.10.2021 um 05:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Trumau gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Ebreichsdorf mittels Sirene, Pager und SMS zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die L156 X B16 alarmiert. Binnen weniger Minuten rückten mehrere Einsatzfahrzeuge zur Einsatzstelle aus.

Ein von der L156 kommender PKW übersah trotz Stoptafel einen von der B16 kommenden PKW. Die Lenkerin des auf der B16 fahrenden PKW’s konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte frontal in die Fahrerseite des weißen PKW’s. Schon während der Anfahrt wurde der Einsatzleiter von der Bezirksalarmzentrale Baden informiert, das nachkommende Fahrzeuglenker den Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien konnten und der anwesende Rettungsdienst schon eine Reanimation eingeleitet hatte. Leider kam trotz aller Bemühungen für den 26-Jährigen jede Hilfe zu spät und er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin des Golfs wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

Unsere Aufgabe bestand, gemeinsam mit der Feuerwehr Ebreichsdorf die Einsatzstelle abzusichern und den Rettungsdienst zu Unterstützen. Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei wurden beide PKW von uns geborgen und gesichert abgestellt. Die L156 war für rund 1 Stunde komplett gesperrt. Abschließend wurden alle Kleinteile eingesammelt und die Straße gereinigt.

Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen.

Nach rund 3 Stunden konnten alle Kräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.